Diakoniestation Idsteiner Land gGmbH

 

Wir schnüren für Sie Ihr individuelles "Pflegepaket"!

 

Sprechen Sie uns an:

Telefon (0 61 26) 94 18 - 0

Spendenübergabe an Hospizbewegung und Diakoniestation

 

Architekt Norbert Schwarz hat an die Hospizbewegung und an die Diakoniestation eine Spende für die Arbeit der beiden gemeinnützigen Organisationen übergeben. Jährlich verkauft Norbert Schwarz in Kröftel Weihnachtsbäume, und den Erlös aus dieser Aktion spendet er dann karikativen Organisationen. Auch in diesem Jahr ermöglicht Norbert Schwarz, in Kröftel an den beiden Sonntagen vor dem Fest seinen Weihnachtsbaum in der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr selbst zu schlagen. Telefonische Auskunft zu der bevorstehenden Aktion unter der Rufnummer 06082-2709.

 

Diakonieförderverein unterstützt die Arbeit der Diakoniestation

 

Auch in diesem Jahr unterstützt der Diakonieförderverein die Arbeit der Diakoniestation Idsteiner Land. Der Vorsitzende, Thomas Forst, und die Kassiererin des Fördervereins, Brigitte Krekel überreichten nun den Scheck an den Pflegedienstleiter der Diakoniestation, Simon Gerhard und an den Geschäftsführer, Dr. Stephan Wiegand.

Dr. Wiegand dankte dem Vorstand und den Mitgliedern des Vereins für ihre finanzielle Zuwendung. Diese kommt sowohl den Mitarbeitenden und den pflegebedürftigen Menschen, die von der Station versorgt werden, zugute. 

Diakonieförderverein unterstützt die Arbeit der Diakoniestation
In ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder des Diakoniefördervereins Idsteiner Land beschlossen, die Arbeit der Diakoniestation auch finanziell zu unterstützen. Der Vorsitzende des Diakoniefördervereins, Thomas Forst, betonte, dass die Arbeit der Mitarbeitenden von großer Bedeutung ist: Gerade auch jetzt in der Situation der Pandemie suchen die Pflegekräfte die pflegebedürftigen Menschen in ihrer Wohnung auf und versorgen sie in ihren eigenen vier Wänden.
Der Geschäftsführer der Diakoniestation Idsteiner Land, Dr. Stephan Wiegand dankte den Mitgliedern für die großzügige Spende. Damit Pflege gut gelingen kann, ist die Qualifikation der Mitarbeitenden von entscheidender Bedeutung. Die Diakoniestation - sie wird von 18 Kirchengemeinden und dem Dekanat getragen - wird daher die Mittel für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen verwenden.

Wir sagen DANKE !

In den letzten Tagen erreichen uns sehr viele Spenden: Selbstgenähter Mundschutz, Mundschutzmasken, Desinfektionsmittel und vieles mehr. Diese Ausstattung benötigen wir, um in dieser herausfordernden Zeit die uns anvertrauten Menschen gut, sicher und kompetent versorgen und betreuen zu können.

Wir freuen uns sehr über diese breite Unterstützung, die wir erfahren dürfen. Unser großer Dank richtet sich an alle Menschen, die sich für unsere Arbeit einsetzen und sich engagieren!

Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihr Team von der Diakoniestation Idsteiner Land

Foto: Erik Sand
Foto: Erik Sand

Wir sind für Sie da! Seit 1979 mit...

...der Sicherheit einer gut organisierten Pflege in Ihrem Zuhause

...Vielfalt und Vernetzung, um Ihnen genau die richtigen Hilfen zu bieten

...einem engagierten und kompetenten Team

...Erfahrung, Nähe, Wissen und Diakonischem Profil...


So bewertet uns der Medizinische Dienst der Krankenversicherung

Jahr

Note

2019

1,0

2018

1,0

2017 1,1
2016 1,1
2015 1,0
2014 1,0
2013 1,0
2012 1,0
2011 1,0

Unser Team

Die Mitarbeiter/innen der Station arbeiten Hand in Hand, um immer die richtige Lösung für die ganzheitliche Pflege des Menschen zu finden.


Unser engagiertes Team besteht aus Mitarbeitenden mit den folgenden Profilen:


         Pflegedienstleitung und stellvertretende Pflegedienstleitung

 Mitarbeitende in der Pflege

         Mitarbeitende in der Pflegeberatung

         Mitarbeitende in der Hauswirtschaft

         Mitarbeitende in der Alltagsbegleitung
         Mitarbeitende in der Verwaltung
         Mitarbeitende im Qualitätsmanagement

         Auszubildende

     

Der Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der Diakoniestation Idsteiner Land gGmbH besteht aus 5 Mitgliedern:

- Heike Beck

- Werner Hübscher

- Wolfgang Müller

- Dr. Dietrich Pradt (Vorsitzender)

- N. N.

Mehr als ein Wort – die Diakonie.